IQ- Istrische Qualität

Die Einmaligkeit des Istrisches Malvazija

IQ und istrischer Malvazija? Klingt gut, doch dieses Mal handelt es sich nicht nur um eine schöne Geschichte. Wir stehen vor einem System für die Qualitätskontrolle des istrischen Malvazija. In „Vinistra“, Vereinigung der Weinbauer und Winzer Istriens, wurde in den letzten drei Jahren der Weg, von der ersten Idee bis zum Aufbau eines großen Kontrollsystems, zurückgelegt. Wir haben uns an anderen, hoch entwickelten und bekannten europäischen Weinregionen, die versuchen ihre Besonderheit und Stärke hervorzuheben, ein Beispiel genommen. Wir haben diesen Weg eingeschlagen, weil wir möchten das Istrien auch ein Teil dieser edlen Welt des Weins wird, in der Qualität groß geschrieben wird. Wir sind ein fester Teil des Mittelmeerraumes und seiner Lebensart, wo der Wein zum Alltag gehört. Wir denken, dass wir dank unserer Vorzüge, dieses Niveau der Weinszene, vor allem durch hohe Qualität und durch die Einzigartigkeit des istrischen Malvazija, halten können. Das System überwacht von Beginn an die Qualität des Malvazija – in den Weinbergen, Kellern, bis hin zum Endprodukt in der Flasche. Schon in den nächsten Jahren werden wir viel mehr wissen, und ein klares Bild davon haben, was wir erwarten können und wie hoch unser Potential ist. Vor allem aber möchten wir so bald wie möglich das IQ Markenzeichen auf allen Malvazija Flaschen der Weinerzeuger Istriens anbringen können. Es gewährleistet allen Weinliebhabern, dass sich einen guten Tropfen edlen Rebsafts vor sich haben, den sie voller Vertrauen genießen können. 

Ivica Matosevic
Vorsitzender der Vereinigung der Weinbauer und Winzer.

Höchste Auszeihnung des Istrischen Malvazija

Istrischer Malvazija. Wenn dieses wohlklingende Wort die Lippen verlässt, werden Empfindungen und Erinnerungen wach. In der Tat ist der Malvazija viel mehr als eine Weinsorte. Malvazija ist ein Fundament der istrischen Identität, die nicht nur durch seinen Geschmack und Aroma gekennzeichnet wird sondern auch durch den Charakter des Weins. Dem schlichten und milden Wein gelingt, was nur wenigen ganz besonders edlen Rebsäften gelingt, er spricht, beschreibt, besingt und erzählt von Istrien. Heute sind wir Zeugen des Booms des Malvazija. Unterstützt von begeisterten Weinkundlern Istriens ist diese Renaissance möglich geworden. Dank der alle Vorurteile auslöschenden hohen Qualität wird dieser zarte Wein in seinen „alten Tagen“ neue Trends setzen. Neue Spitzenergebnisse, die wir mit Sicherheit bald erleben werden, erreicht man nicht durch Rekordernten, Erfolgsnachrichten gründen nicht auf Zahlen auch die Menge ist kein Bewertungskriterium mehr. Das einzig wirklich Wichtige ist – die Qualität. Nicht zufällig ist gerade das IQ die Abkürzung für istrische Qualität (Istrian Quality). Man muss schon ein Visionär sein, wenn man sich die Qualität als eines der Hauptziele setzt. Istrien, kann nicht und sollte nicht mit Ernterekorden imponieren wollen. Hand aufs Herz, unsere Halbinsel ist klein und deshalb haben wir sie gern. Wir haben keine große Mengen von irgendetwas, sondern viel von allem, und alles was wir haben – ist gut. In der Praxis werden die Qualitätsstandards von denen vorgeschrieben, die mit ihnen leben und arbeiten, was in den Ländern, die auf dem Firmament des Weinuniversums am hellsten scheinen, alltäglich ist. Sich nach ihnen richten und dabei seinen eigenen Weg gehen, heißt letztendlich, einen sicheren Weg zur Erhaltung der eigenen Identität gefunden zu haben, damit Istrien seinen wohlverdienten Platz unter den weltbekannten Weinländern einnehmen kann. Istrien und die istrische Weinkultur nehmen einen historischen Platz in dieser Gesellschaft ein. Istrien besitzt alle nötigen Voraussetzungen der Natur sowie die „genetische“ Angehörigkeit zu den mediterranen Weinregionen. Mit den für das IQ (istrische Qualität) Markenzeichen festgelegten Qualitätsstandards wurden die Spielregeln gesetzt und die Entschlusskraft der istrischen Winzer wird mit der höchsten Auszeichnung belohnt – dem Erfolg durch Qualität.